59. Treffen in St. Peter-Ording

Treffen in Spo 29.04.16-01.05.16

Alle Jahre wieder… das Ehemaligen Treffen in Sankt Peter-Ording.

Schon Wochen vorher beginnt die Vorfreude, endlich sehe ich meine lieben Freunde wieder, sehe mein geliebtes SPO wieder, bin wieder am Meer. Es ist wie immer, die Fahrt Richtung Norden, Stau beim Elbtunnel, ein kurzer Stopp am Eidersperrwerk um die erste Meeresluft zu riechen, und schon sind wir da. An dem Ort der ganze 6 Jahre lang meine Heimat war. Der Ort an dem ich aufgewachsen bin und so viel erlebt habe. Wie sehr ich auch versuche anderen zu erklären wie die Zeit in SPO war, hab ich doch das Gefühl, dass die einzigen Menschen die mich verstehen, meine Internatsschwestern und -brüder sind.

Am Freitagabend ist es dann soweit. Wir treffen uns im Cafe Lutz, einer kleinen Kneipe die tagsüber ein beliebter Kaffee und Kuchen Treff ist. Das Cafe Lutz befindet sich in der alten Mensa beim ehemaligen Gießen Gelände, gegenüber vom Deichhaus. Praktisch, wenn man wie wir ein Appartement auf dem Internatsgelände gemietet hat.

Wir treffen auf ca. 30 Gleichgesinnte jeden Alters, mit dabei ein 45 jähriges Abiturtreffen. Die Stimmung ist ausgelassen und das Aufeinandertreffen mit bekannten Gesichtern ist wie jedes Jahr einzigartig. Wir fallen uns in die Arme, wollen uns gar nicht mehr los lassen. Es wird viel gelacht, geredet, aktuelle und vergangene Geschichten ausgetauscht. Und ehe wir uns versehen, neigt sich der Abend dem Ende zu.

Samstagmorgen treffen wir uns im Primanerhaus zur Mitgliederversammlung. Jeder ist eingeladen, Mitglieder vom Bund der Ehemaligen Sankt Peteraner und selbstverständlich alle Interessenten. Der Vorstand informiert über den aktuellen Stand des Vereins, was bisher geschehen ist und wie die Zukunft für uns aussieht. Zum Schluss bekommen wir noch einen kleinen Bericht vom Vertreter des Internats, Herrn Müller. Das Interesse, was aus unserer alten Wirkungsstätte geworden ist, ist bei allen Teilnehmern groß. Die Zeit vergeht wie im Flug und alle Beteiligten treffen sich im Anschluss zum gemeinsamen Mittagessen in der neuen Mensa, die vor einigen Jahren neben der Verwaltung des Internats erbaut worden ist.

Nachmittags treffen wir uns mit einer Gruppe von rund 30 Schülern an den Volleyballfeldern hinter der Primaner-WG. Es folgt ein kleines Volleyballtunier in dem eine Gruppe von Ehemaligen gegen die aktuellen Schüler antritt. Nach einem spannenden Matsch gewinnt das Sonnenhaus gegen den Bund der Ehemaligen. Als Gewinn sponsert der BDE ein Planschbecken, welches die Internatsschüler nach Herzenslust im Sommer nutzen können.

Bis zum Abend, an dem wir uns gemeinsam im Cafe Köm in Ording treffen, bleiben uns jetzt noch ein paar Stunden Zeit. Perfekt für jeden, der jetzt noch mal in Ruhe über die Wege des Internates streifen möchte oder einen kleinen Ausflug zum Strand machen möchte.

Im Cafe Köm treffen wir abends mit ca. 40 Freunden und Ehemaligen zusammen. Bei leckerem Essen, ausgelassener Stimmung und dem verdienten Bier, können wir den Samstag ausklingen lassen. Für einige von uns geht es nach Ladenschluss noch weiter zu einer Tanz-in-den-Mai-Party in dem nahegelegenen Beach Motel.

Leicht erschöpft von der Nacht, treffen wir uns ein letztes Mal für dieses Wochenende Sonntagvormittag im Restaurant Gosch an der Buhne im Bad. Bei strahlendem Sonnenschein, sitzen wir draußen auf der Terrasse und genießen in vollen Zügen die Wärme und die letzten wohltuenden Gespräche mit denen, die am Wochenende mit dabei waren.  Um der Tiefenentspannung noch einen drauf zu setzen, schlendern wir anschließend auf der Badbrücke Richtung Strand.  Die Sonne lacht uns entgegen und wir lassen unsere Tage in St. Peter Revue passieren.

Und bald heißt es wieder Abschied nehmen. Aber eins steht fest, ich komme wieder. Und zwar bald.

In Sankt Peter Ording habe ich meine Wurzeln, habe ich Freunde fürs Leben gefunden. Eine Zeit, die mir niemals in Vergessenheit gerät.

Bis nächstes Jahr, zum 60. jähriges Treffen vom Bund der Ehemaligen Sankt Peteraner!

 

Ich freue mich auf euch.

Alles Liebe,
eure Sonja

 

Hier einige Bilder vom Treffen in St. Peter-Ording

Vielen Dank an Sonja Thode für die Bereitstellung der Bilder