25. September 2011 - 9. Münchner Treffen

Der neunte Münchner Ehemaligenstammtisch

Zum neunten Stammtisch – diesmal wieder in Form einer Wanderung – am 25. September hat Organisator Jürgen Külz eine solide Planung vorbereitet: Gut bergbeschuht mit dem Rucksack voll Brotzeit und Getränken fuhren wir von München mit der Bahn bis Garmisch, wo wir in die Zugspitzbahn umstiegen. An der Station „Kreuzeck“ steigen wir aus und schweben nun mit der Alpspitzbahn zum Osterfelderkopf auf 2050 m Höhe. Nun genießen wir zunächst die tollen Aussichten auf Berge und Täler. Natürlich lassen wir uns auch den Nervenkitzel „AlpspiX“ nicht entgehen: Dort hat man zwei freischwebende Stege als Aussichtsplattform über den Abgrund gebaut. Manche sehen das als verrückte „Verschandelung“ der Bergwelt an, aber heutzutage muss wohl alles etwas verrückt sein, um Publikum anzulocken.

Nun starten wir in der imposanten Hochgebirgswelt eine abwärts führende, leichte Bergwanderung von ca. 6 km. Wir wandern unterhalb der Bernardeinwände den Bernardeinsteig entlang, Brotzeit unterwegs, zum Kreuzeck (1650 m). Vom Kreuzeck fahren wirnach kurzer Stärkung mit der Kabinenbahn hinunter zur Bahnstation „Kreuzeck“ und mit der Zugspitzbahn zurück nach Garmisch.

Abijahrgang 1971 Treffen - Sept. 2011

Treffen anlässlich des großen Herbsttreffens 16.-18.9.2011

40-jähriges Abitur!

Der O I-Abitur-Jahrgang 1971 trifft sich bereits am

 

Freitag ab 19:30 Uhr im Olsdorfer Krug (neben der Kirche im Dorf) und wandert am
Samstag um 14 Uhr „auf alten Wegen“ übers Vorland vom Leuchtturm zum Meer.

 

Kontakt: Jürgen Petri (IfA-Dr.Petri@t-online),

Peter Feher (Peter.Feher@tele2.de)

19. Juni 2010 - 7. Münchner Treffen

Einladung

Für das neue Treffen ist der 19. Juni 2010 vorgesehen. Wir haben vor, uns am Starnbergersee zu treffen. Von Feldafing wollen wir in am See entlang in etwas mehr einer Stunde nach Bernried zum Buchheimmuseumwandern. Dieses Museum liegt wunderschön am See und bietet den Besuchern außer einer schönen Aussicht interessante Bilder bekannter Impressionisten und eine sonderbare Sammlungen von Gegenständen und witziger Skulpturen.

Von dort aus wollen wir mit dem Schiff nach Berg fahren, den Platz besichtigen, wo unser Märchenkönig Ludwig II. sein Leben beendete, Kaffee und Kuchengenießen und je nach Wetter und Kondition entweder per Schiff oder per Pedes ( eine Stunde) nach Starnbergzurückkehren.

Über die Einzelheiten und Abfahrtszeiten wird der harte Kern der Teilnehmer per E-Mail informiert. Wer Lust hat, mitzumachen, kann sich informieren bei Renate Wolff (Tel: 089 3105628).

 

Programmplanung

Änderungen können wir je nach Wetter an Ort und Stelle besprechen und vornehmen. Sollte es, wie wir wohl alle hoffen, schön und trocken sein, könnte der Ausflug folgendermaßen ablaufen:

Anreise nach Tutzing mit der S6. 

Abfahrt Hauptbahnhof 10.13 Uhr – Ankunft in Tutzing 10.56 Uhr 

Abfahrt mit dem Schiff nach Bernried 11.31 – Ankunft Bernried 11.49 - Kosten4,30 €

Besuch des Buchheimmuseums - Eintritt   8,50 €  (Ermäßigt bei MVV Tageskarte, Ermäßigung für kleine Gruppe ?)

Ab Bernried zu Fuß 13.30 Uhr nach Tutzing ca. 6 km - Kosten   6,00 €

Ab Tutzing mit dem Schiff nach Berg 15.08 

An Berg 15.57 

In Berg Einkehr und danach eventuell zu Fuß zur Votivkapelle Ludwig II. ca. 1,5 km 

Ab Berg mit dem Schiff nach Starnberg 17.52 Uhr - Kosten 2,70 €

An Starnberg 18.05 Uhr (für alle die gern zu Fuß gehen wollen nach Starnberg ca. 5.km) 

Mit der S6 zurück 18.14Uhr (19.14 Uhr) 

Vom Schiff aus können wir das Panorama und den See genießen und haben im Museum sicher viel Spaß an den zum Teil kuriosen Ausstellungsstücken. Ein schattiger Weg am See entlang führt zurück nach Tutzing. Von dort fahren wir hinüber auf die andere Seite des Sees nach Berg, ein Ort, der durch Oskar Maria Graf und natürlich durch unsern geliebten„Kini“ und sein Dahinscheiden Berühmtheit erlangt hat. Ein Cafe /Restaurant direkt am See mit herrlicher Terrasse und natürlich schönster Aussicht ist unser Einkehrziel.

Wer genug vom Laufen hat, kann hier verweilen, wer will, machteinen Abstecher zur Votivkapelle.

Wer immer noch laufen will, kann einen schönen Fußweg am See entlang nach Starnberg nehmen. Wer dazu keine Lust hat, fährt mit dem Schiff nach Starnberg und von dort mit der S-Bahn nach München.

Abi-Jahrgang 1960 - Treffen 12. Juni 2010

Der Abi-Jahrgang 1960 wird am 12. Juni in St. Peter-Ording zusammenkommen.

11 Uhr Teilnahme an der Entlassungsfeier der Abiturienten 2010,

13 Uhr gemeinsames Essen in der Seekiste am Böhler Strand

Nachmittag zur freien Verfügung

Ab 19 Uhr gemütliches Beisammensein auf der Arche Noah am Strand St. Peter-Bad.

Herzliche Grüße
Karsten Dierks

(Aktueller Stand der Planung vom 14. April 2010)

6. Münchner Treffen 16.Januar 2010

Am Samstag, den 16. Januar 2010, trifft sich die Münchner Ehemaligengruppe zu einem gemeinsamen Essen und einer anschließenden geführten Nachtwächterwanderung durch die Münchner Innenstadt.

Das Treffen beginnt um 19 Uhr beim Augustiner Marktwirt in der Heilig-Geist-Str. 2.

Nach dem Essen beginnt die Führung mit einem Nachtwächter um 21 Uhr an der Mariensäule auf dem Marienplatz.

Die Kosten pro Person betragen 10 Euro. Wegen der Tischreservierung und der Anmeldung zur Führung ist es notwendig, sich bei Ursel Hellauer (089 8633714) eine Woche vorher anzumelden.

5. Münchentreffen - 3. Oktober 2009

Fünftes Münchner Ehemaligentreffen: Bergwanderung in Garmisch
Am 3. Oktober findet das fünfte Münchner Ehemaligentreffen statt: Geplant ist die leichte Bergwanderung zum "Eckbauern" (1230m) bei Garmisch-Partenkirchen, für die Jürgen Külz (Abiturjahrgang 1958) freundlicherweise die genaue Routenplanung übernommen hat:
Bergwanderung zum Eckbauern (1230m) bei Garmisch-Partenkirchen

Gesamtstrecke knapp 10 km, davon bergauf ca. 0,4km sowie weitere 2km jeweils auf Wegen, 450m Höhendifferenz.
Ausrüstung: Feste Wanderschuhe, wetterfeste Bekleidung (Zwiebelsystem), kleiner Rucksack mit mindestens 1l Getränk und Brotzeit. Falls vorhanden Wanderstöcke.

Fahrt mit Bayernticket (bis 5 Personen) oder mit Gruppenkarte (ab 6 Personen) ab München. Absprachen über das Treffen am Bahnhof und Fahrkartenkauf bitte rechtzeitig mit Renate absprechen. (Telefon: 089 3105628 oder per E-Mail renate.wolff(at)gmx.de)
Fahrtzeiten:
Abfahrt ab München (Hbf) Starnbergerbahnhof: 08:32 Uhr
Ankunft in Garmisch: 09:57 Uhr
Per Bus oder zu Fuß zum Olympiastadion.

Besuch des Olympiastadions von 1936 und Sprungschanze, Wanderung zur und durch die Partnachklamm, aufwärts zum Graseck (400m), weiter aufwärts am Eckbauern vorbei zur Aussichtshöhe (2km), dort Brotzeit und Landschaft genießen.
Gemächlicher Abstieg bis Wambach (auf 996m), Einkehr.
Danach Abstieg nach Garmisch-Partenkirchen.
Mit Bus oder Jürgens Auto zum Bahnhof.
Abfahrt der Züge nach München jeweils 4 Min. nach der vollen Stunde. Fahrtzeit 1:25 Std.

Obwohl die beiden geringen Steigungen für jeden in Ruhe zu bewältigen sind, gäbe es zwei Möglichkeiten zur Liftbenutzung, doch bei der zweiten fiele das Erlebnis “Partnachklamm“ und schöne Bergausblicke unterwegs weg, vom gemeinsamen Erleben ganz zu schweigen.

Mit der 1. Möglichkeit würde man sich den kurzen Aufstieg nach der Partnachklamm ersparen:
1. Lift/Bahn vom Eingang der Partnachklamm zum Grasseck
2. Gondelbahn vom Olympiastadion zur Höhe neben dem Eckbauern.
Das ist eine leichte Bergwanderung mit schönen Ausblicken - und Bewegung soll ja ohnehin gesund sein.

Alternativprogramm bei fehlendem Bergwetter

Kloster Ettal - Schloss Linderhof - Oberammergau
Ablauf:
Fahrt wie oben bis Oberau, dort per Bus nach Ettal. Kirchenbesichtigung, Bus nach Linderhof (Schloss) und Parkbesichtigung, Mittagseinkehr, Bus nach Oberammergau, Bummel durch den malerischen Ort, ggf. Einkehr zum Kaffee, Zug nach Murnau, Umsteigen zur Fahrt nach München.
Fahrtzeiten:
DB ab München(Hbf) Starnbergerbahnhof: 08:32 Uhr, an Oberaudorf: 09:46 Uhr
Bus 9606 ab Oberau: 09:56 Uhr, an Ettal: 10:04 Uhr
Bus 9622 ab Ettal: 10:47 Uhr, an Linderhof: 11:05 Uhr
Bus 9622 ab Linderhof: 15:06 Uhr, an Oberammergau: 15:35 Uhr
DB ab Oberammergau: 16:40 Uhr oder 17:40 Uhr, an Murnau: 17:19 Uhr bzw. 18:19 Uhr
DB ab Murnau: 17:31 Uhr oder 18:30 Uhr, an München: 18:27 Uhr bzw. 19:27 Uhr

Diese Variante würde bei Schnee am Berg, Nebel oder Dauerregen einen abwechslungsreichen, interessanten und auch in der Gemeinschaft schönen Tag ergeben.

Welcher Plan sich verwirklichen lässt, wird kurzfristig nach Wetterbericht und Wetterlage entscheiden. Wichtig ist, dass sich Interessenten frühzeitig bei Jürgen anmelden und ggf. kurzfristig erreichbar sind. (Tel./ Fax: 0881 61428).

4. Treffen in München am 4. Juli 2009

Am 4. Juli findet das vierte Münchner Ehemaligentreffen (Sommertreffen) statt.
Wie im Jahr zuvor beim ersten Münchner Ehemaligentreffen geht es wieder in
einen Biergarten, diesmal ist der Biergarten des Schleißheimer Schlosses
vorgesehen. Dort sitzt man herrlich unter alten Kastanien und folgt der alten
bayerischen Biergarten–Tradition, die Brotzeit selber mitzubringen. Für
Fleischpflanzerl, Kartoffelsalat, Käse und Radi haben sich bereits Spender
gefunden. Wer weitere Genüsse besteuern will, kann das gerne tun und wird
gelobt! Für Teller und Besteck muss jeder selber sogen.
Sollte es wider Erwarten kein Biergartenwetter sein, wird in der
Schlosswirtschaft ein Tisch bestellt. Dort allerdings kann man keine Brotzeit
mitbringen.

Der Ablauf ist folgendermaßen geplant:

Treffen: 15 Uhr - Schloss Oberschleißheim - Schlosswirtschaft

Wir treffen uns um 15 Uhr (wer will, bringt Kind und Kegel mit) imBiergarten der Schlosswirtschaft. Nach ausgiebigem Genuss von Bier und Spezialitäten kommt der Heimatpfleger Oberschleißheims, Herr Otto Bürger, zu uns und macht eine Führung von ca. einer Stunde, wobei er uns erzählen wird, wie Schleißheim zu diesen drei beachtlichen Schlösserngekommen ist und in welcher Beziehung sie zu der Geschichte Bayernsstehen. Sollte es regnen, führt er uns durch das Neue Schloss.
Anschließend ist Zeit und Gelegenheit entweder wieder dem Bier zuzusprechen oder durch den barocken Schlossgarten zu spazieren.

Anfahrt:

Das Schloss ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Von der S 1
Haltestelle Oberschleißheim sind es weniger als 10 Minuten zu Fuß. Parkplätze
sind ansonsten vor dem Schloss in reichlicher Zahl vorhanden.
Für die Führung wird mit einem kleinen Entgelt zu rechnen sein.

 

Renate Wolff (Tel. 089/ 3105628 für Rückfragen) hat die Organisationdes Treffens übernommen.

Treffen in München am 6. März 2009

3. "Bayerisches" Ehemaligentreffen in München als "Frühlingstreffen" am 6. März 2009:

Geselliges Beisammensein und Führung im Museumsstüberl im "Bier- und Oktoberfestmuseum", Sterneckerstraße 2, 80331 München - Beginn 19:00 h

Anfahrtsbeschreibung unter www.museumsstueberl.de.

Vorstandsmitglied des BDE, Jane Lindenmann, berichtet über die aktuelle Situation im Nordsee-Internat und St. Peter-Ordings Schulen.

Anmeldung bitte bei Thomas oder Gert von Hasse